neues-aus-der-region

Newsletteranmeldung

Das Ruhrgebiet hat eine eigene Top-Level-Domain

 

© Hannah Gal/Photodisc/Thinkstock© Hannah Gal/Photodisc/Thinkstock

Seit einiger Zeit können sich im Ruhrgebiet ansässige oder in irgendeiner Weise mit der größten bundesdeutschen Agglomeration verbundene Unternehmen und Privatpersonen die Domainendung „.ruhr“ vorbestellen. Welche Vorteile bringt das mit sich?

Die Vorteile der neuen Domainendungen

Zunächst sollte vielleicht erklärt werden, was eigentlich eine Top-Level-Domain ist. Dazu muss man wissen, dass jeder Name einer Domain im Internet aus einer Folge von durch Punkte getrennten Zeichenfolgen besteht – was vermutlich hinlänglich bekannt sein dürfte. Mit dem Begriff Top-Level-Domain beschreibt man den letzten Namen in dieser besagten Abfolge – also zum Beispiel .com oder .de. Diese Endungen gelten gemeinhin als die höchste Ebene der Domain-Namensauflösung.


 

Anzeige

Es werden immer wieder neue Endungen eingeführt, um das World Wide Web vielfältiger und gleichzeitig individueller zu gestalten. Es kann auch ein regionaler Bezug geschaffen werden.

Anzeige

Zu diesem Zweck können sich im Ruhrgebiet ansässige Unternehmen und Privatpersonen nun die .ruhr-Domain sichern bei checkdomain.de Der offensichtlichste Vorteil dieser neuen Top-Level-Domain ist der Bezug zum Ruhrgebiet. Vor allem für den Mittelstand kann sich eine Web-Adresse mit .ruhr-Endung durchaus lohnen, und natürlich gilt das auch für jede Seite, mit dem traditionsreichen Ruhrbergbau zu tun hat.

Auch das Ruhrgebiet selbst profitiert davon, weil die digitale Identität dieser Region durch die flächendeckende Nutzung gestärkt wird.

Woher kommen die neuen Top-Level-Domains?

Schritt für Schritt werden immer mehr Top-Level-Domains mit regionalem Bezug freigegeben. Damit so eine Domainendung tatsächlich zugelassen werden kann, muss man sie erst einmal beantragen. Meist wird dann gegen Jahresende in Los Angeles von der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) per Los darüber entschieden, in welcher Reihenfolge die eingegangenen Bewerbungen um die neuen gTLDs geprüft und bearbeitet werden. So wurde die Bewerbung um die Ruhrgebiets-Domainendung dann auch mit höherer zeitlicher Priorität behandelt, als andere neue Top-Level-Domains mit Regionalbezug in lateinischer Schrift.

RheinRuhrFreizeit mit Freunden teilen...